Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Blood Lad - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Yuuki Kodama | Autor: Yuuki Kodama | Erschienen: Mai 2012 | Blood Lad - Band 1
Von Zeichner: Yuuki Kodama
Autor: Yuuki Kodama
Verlag Tokyopop
Genre Comedy, Fantasy, Shōnen
Preis 6,95
Seiten 184
Release Mai 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842004176
ISBN 13: 9783842004177
Bestellen Buch auf Amazon

Für Kindle (auf Amazon)
Empfehlen
animePRO
Blood Lad

Was passiert, wenn sich die Wege eines Japanfans aus der Dämonenwelt und einer naiven, jungen Frau aus der Menschenwelt kreuzen? Dem Vampir und Territorialboss Staz passiert genau das. Eines Tages taucht ganz unerwartet das junge Schulmädchen Fuyumi in seinem Territorium auf und der Spaß kann beginnen...

Weiterlesen
Blood Lad (Starter Pack)

Vampir Staz wollte schon immer in die Menschenwelt. Doch er hätte nie gedacht, dass es so bald passieren würde - und dann auch noch aus einem so verrückten Grund.

Weiterlesen
Beschreibung In Wahrheit ist der Vampir Blood Charles Staz, Herrscher des östlichen Dämonenreichs, ein fauler Nichtsnutz. Bluttrinken interessiert ihn nicht. Die klassische Vorstellung des Adeligen im wehenden Cape, der Jungfrauen das Blut aussaugt, ist ihm viel zu spießig. Er verbringt seine Tage lieber mit Videospiele zocken und sammelt alles, was er aus der menschlichen Kultur aufschnappen kann. Vor allem die japanischen Anime und Manga sind seine Leidenschaft, ein echter Otaku eben.
Als sich eines Tages Fuyumi Yanagi in die Dämonenwelt verirrt, scheint sein Glück perfekt: Ein echtes japanisches Schulmädchen, die muss er einfach haben! Schade nur, dass sie von einer dämonischen Pflanze gefressen wird, bevor er sie überhaupt richtig kennenlernen kann. Jetzt schwebt sie als Geist durch die Unterwelt.
Aber so schnell gibt der Boss der Dämonen nicht auf: die Seele ist da, die Knochen hat die Pflanze gnädigerweise wieder ausgespuckt, da muss sich doch auch irgendwie ein bisschen Fleisch zusammenbrauen lassen, um das Ganze zusammenzuhalten.
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Kruemel-Kruemel
Aktuellste Benutzer-Rezension
04.03.2017 19:25
Super manga mit viel Humor. Am anfang hat mich der manga still an die typischen deutschen Comics erinnert. Wer was mit Humor sucht ist hier richtig. Auch Action und Romatik kommt vor. Dieser manga ist im ersten Band noch ziemlich still doch ab dem zweiten geht es richtig ab

Von:  Tomodachi
28.07.2012 17:39
Inhalt:
Willkommen in der Hölle. In einer Welt voller Schmerzen und Qualen die nur von Monstern bevölkert ist. Dies denkt man zu Anfang. Jedoch merkt man schnell, dass die Hölle gar nicht so gruselig und gefährlich ist. Denn der Territoriums Boss der Unterwelt, Staz, ist zwar ein Vampir, aber auch ein sehr großer Japan Fan. Dies wird einem sofort klar, wenn man das erste Mal seine Wohnung sieht. Mangas, Videospiele und Animefiguren soweit das Auge reicht. Ein Otaku wie er im Buche steht.
Zu Anfang bekommt Staz von einem seiner Untergebenen die Nachricht, dass sich ein Mensch in die Dämonenwelt verirrt hat. Dabei handelt es sich um die hübsche Fuyumi. Staz befielt das sie sofort zu ihm gebracht werden soll. Staz ist sehr aufgeregt. Noch nie hat er eine Menschliche Frau gesehen. Über was soll er sich mit ihr Unterhalten? Welche Musik hört sie gerne? Und was soll er bloß anziehen? Es dauert nicht lange da steht auch schon sein Untergebener und Freund Deku mit Fuyumi im Schlepptau vor der Tür. Die 1. Begegnung der beiden währt allerdings nicht sehr lange, denn kurz darauf stiftet ein Aufständischer mit Monsterpflanzen in der Stadt Unruhe. Staz wird darüber Informiert und macht sich auf dem ganzen ein Ende zu bereiten.
Er macht auf den ersten Blick einen schwachen und faulen Eindruck. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Denn er ist nicht umsonst der Boss eines ganzen Territoriums. Schnell wir man Zeuge seiner gewaltigen Kräfte. Denn der Aufständische wir innerhalb kürzester Zeit von Staz besiegt. Und dies ohne ihn zu berühren! Währenddessen wir Fuyumi von einer der Monsterpflanzen getötet und damit zu einem Geist. Staz setzt nun alles daran Fuyumi wiederzubeleben. Ein spannendes Abenteuer, das sogar durch mehrere Welten und Dimensionen führt beginnt.



Stil:
Formal: Dieser Manga besitzt nicht den klassischen Japanischen Zeichenstil. Die meisten Figuren besitzen ein im westlichen Stil gezeichnetes Gesicht. Manche unterscheiden sich sogar komplett von anderen. Sie verfügen zB. Über ein drittes Auge auf ihrer Stirn oder haben keine Pupillen.
Die Figuren sind meist wenig detailreich gezeichnet, in einigen Fällen jedoch mehr. Weiterhin ist hervorzuheben, dass viele Panels unterschiedliche Größen haben.
Manche besonderen Momente werden eindrucksvoll in Szene gesetzt, indem ein Panel 2 Seiten füllt.
Als kleine Besonderheit, wodurch sich der Manga von anderen abhebt, ist das jeder Band in einer Farbe mit schwarzen Streifen gehalten ist. So ist im Falle des 1. Bandes auch der Rand der Seiten komplett gelb.

Inhaltlich:
Die Story wird gut und in einem angenehmen Tempo erzählt. Nicht zu schnell und nicht zu langsam. So gibt es keine langen Durst strecken und auch keine hektischen Szenen welche mehrmals gelesen werden müssen bis man sie verstanden hat. Die Mischung aus Action, Humor und einer Portion Mystery verleihen dem Manga seinen Charm.



Eigene Meinung:
Blood Lad ist einer der Mangas die mich durch Ankündigungen, Vorschauen, etc. besonders neugierig gemacht haben. Demnach habe ich Blood Lad nach Erscheinen gekauft und sofort verschlungen. Speziell die Story, welche so einmalig ist, hat es mir angetan. Einen Japan liebenden Dämon sieht man nicht alle Tage. Blood Lad konnte sich jetzt schon auf der Liste meiner Lieblings Mangas einen der oberen Plätze sichern und ist auf jeden Fall einen Blick wert.



Wertung:

5/5 Punkte

Von:  Charley
01.05.2012 14:27
Tolle storry, ich liebe solche charas <3
Klasse Klamotten, alles super.
Nur, WER KAM AUF DIE SELTEN DÄMLICHE IDEE DIE SEITEN DIESES MANGAS MIT GELBER FARBE ANEINANDER ZU KLEBEN????????






Alle Bände