Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Scary Lessons - Band 7

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Emi Ishikawa | Autor: Emi Ishikawa | Erschienen: Februar 2012 | Scary Lessons - Band 7
Von Zeichner: Emi Ishikawa
Autor: Emi Ishikawa
Verlag Tokyopop
Genre Horror, Romantik, Shōjo
Preis 6,50
Seiten 196
Release Februar 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 384200317X
ISBN 13: 9783842003170
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Scary Lessons

Yomi, ein Mädchen ohne Unterleib zeigt, wie scheinbar alltägliche Entscheidungen in eine Welt des Grauens führen können.

Weiterlesen
Scary Lessons – Halloweenpack

Yomi lädt zu Unterrichtstunden der besonderen Art ein. Es wird eine Lektion fürs Lebens sein…Vorausgesetzt, man kommt mit dem Leben davon!

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
14.02.2012 09:46
Scary Lessons 7
Wieder einmal geht Scary Lessons in die nächste (Unterrichts-)Stunde.
Diesmal gibt es 5 kleine Gruselgeschichten (und 2 Mini-Zusatzgeschichten).
1. Geschichte: Aki zieht mit Ihrer Mutter in eine neue Wohnung, nach dem sich Aki mit ihren ehemaligen Schulkameraden zerstritten hatte und nicht mehr zur Schule ging. Dort scheint alles perfekt. Die Hausbewohner sind alle super nett und... hilfsbereit und stehen Aki immer zur Verfügung. Doch vielleicht sind sie etwas „zu“ anhänglich…
2. Geschichte: Die Lehrerin Kiyama hat es nicht einfach, sie wird ständig von ihren Schülern gemobbt und als Vogelscheuche beschimpft. Vor allem Miu versucht immer wieder die Lehrerin zu vergraulen. Eines Tages stellt Miu die Vogelscheuche aus dem Schulgarten an das Lehrerpult anstelle der Lehrerin. Doch ob die Schüler wirklich wollten, dass diese den Platz einnimmt?
3. Geschichte: Haru hat das typische Problem aller älteren Schwestern – ihre sehr kleine Schwester Mii steht immer im Mittelpunkt. Ihre Eltern scheinen sie immer zu bevorzugen. Als Haru wieder mal ignoriert wird, obwohl sie ihren Eltern ihre erhaltene Urkunde präsentieren wollte, kommt es zu einem großen Streit. Haru wünscht sich, dass sie einen Tag im Mittelpunkt stehen würde. Doch ob der Wunsch detailliert genug gestellt wurde?
4. Geschichte: Kaho tritt in Ihrer Schule den Club der Vorbilder bei. Dieser erhöht die Probleme der anderen, egal ob verlorenes Handy oder Aufräumarbeiten und löst diese. Doch eines Tages erwischt sie die Mitglieder des Clubs dabei, wie sie selber heimlich Handys klauen und Räume verwüsten – nur damit sie später die Anerkennung der anderen erhalten. Im Nachhinein hätte sich Kaho vielleicht gewünscht, diese Beobachtung nie gemacht zu haben.
5. Geschichte: Mei möchte unbedingt einen Freund, das ist nämlich total modern und angesagt. Schließlich hat jeder einen! Doch irgendwie soll es nicht recht klappen. Mei entdeckt auf der Suche nach einem Freund ein Handy-Spiel, bei dem man sich den perfekten Freund basteln kann. Aber als dann am nächsten Tag tatsächlich ihr Traumprinz auftaucht, kann sie ihren Augen nicht trauen. Doch echten Perfektionismus gibt es eben doch nur im Märchen…
Scary Lessons übertrifft sich mal wieder selbst. Ein absolut geniales Manga und ein herausragendes Band. Mir läuft bei den Geschichten immer wieder ein Schauer über den Rücken. Vor allem die 3. und 5. Geschichte wird diesmal sehr eindrucksvoll präsentiert. Die überraschenden Wendungen machen Scary Lessons eben aus. Wer also mal lust auf einen netten Schocker hat, sollte sich diesen Manga wirklich nicht entgehen lassen. Absolute Kaufempfehlung!




Alle Bände