Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Lost and Found: Oneshot (Neuauflage)



Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Mikiko Ponczeck aka "Zombiesmile" | Autor: Mikiko Ponczeck aka "Zombiesmile" | Erschienen: Oktober 2011 | Lost and Found: Oneshot (Neuauflage)
Von Zeichner: Mikiko Ponczeck aka "Zombiesmile"
Autor: Mikiko Ponczeck aka "Zombiesmile"
Verlag Tokyopop
Genre Drama, Shōnen-Ai
Preis 6,95
Seiten 200
Release Oktober 2011 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842003412
ISBN 13: 9783842003415
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Lost and Found

Je nach Umfeld haben es Homosexuelle nach wie vor schwer, sich zu outen. Keiner weiß, wie die Mitschüler und Bekannten reagieren. Doch noch schlimmer ist es, wenn Freunde einen verraten und einen dazu bringen, durch die Hölle zu gehen...

Weiterlesen
Beschreibung Eine neue Auflage mit neuem Cover des schon seit Längerem vergriffene Erstlingswerk von Mikiko Ponzeck von TOKYOPOP!

Kurosawa Shunsuke ist in seinen besten Freund Kyohei verliebt. Doch der ist leider hetero. Als Shunsukes Freundin Ruri ihm auch noch ihre Liebe gesteht, ist das Chaos perfekt. Und dann wäre da auch noch der neue Nachbar von Shun. Was will der mysteriöse Mann von Shunsuke …?
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von: abgemeldet
Aktuellste Benutzer-Rezension
06.10.2012 18:35
Während dem lesen dachte ich immer: bisschen unrealistisch aber schön, und das er am ende bei seinem Nachbar landet war nach dem Verrat seinen Freundes echt klar. Sonst aber beautiful und sehr gefühlsecht und nicht so kitschig und happy end. Sehr zu empfehlen , da es mein erster shonen-ai manga war und ich sehr begeistert war.

Von:  Haeufchen
19.02.2012 18:10
Ich wurde durch Animexx auf den Manga aufmerksam und wollte ihn dann auch recht bald haben. Als ich ihn auspackte, überraschte er mich damit das er so lang ist. Ich dachte, er sei viel kürzer. Das freute mich riesig. Gelesen hat er sich jedoch sehr schnell.

Mir persönlich fehlte es ein bisschen an Hintergründen, wobei die Zeichnungen selbst gut waren. Da ist nichts auszusetzen!
Gefühle wurden immer echt schön vermittelt.

Die erste Hälfte der Geschichte gefiel mir sehr. Endlich mal kein Kitsch und Schnulz und Happy End. Ich litt mit und hoffte immer noch irgendwie, dass sich sein ehemals bester Freund eines besseren besinnt. Ich mochte alle Charaktäre im übrigen sehr.

Enttäuscht hat mich der Manga sehr ab dem Moment, wo man den Nachbar so richtig kennenlernt.
Das war dann für mich so realitätsfern, dass mir das Lesen keinen Spaß mehr machte.

Ich wollte keinen Kitschmanga, aber das hier war mir alles irgendwie... zu... ja. Einfach Realitätsfern.

Ich habe kein Interesse ihn ein zweites Mal zu lesen.
Schade. )=

Von:  SakuraxChazz
13.01.2012 16:39
Mir hat der Manga sehr gefallen.
Wie dargestellt wurde, wie die Mitmenschen damit umgehen, wenn sie plötzlich erfahren, das ihr Mitschüler oder bester Freund schwul ist, war schön dargestellt. Die Zeichnungen waren klar und sauber. Rundherum hat für mich alles gepasst. Das Werk hat mich sehr berührt.






Alle Bände