Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Detektiv Conan - Band 72

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Gosho Aoyama | Autor: Gosho Aoyama | Erschienen: März 2012 | Detektiv Conan - Band 72
Von Zeichner: Gosho Aoyama
Autor: Gosho Aoyama
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Krimi, Mystery
Preis 6,50
Seiten 192
Release März 2012 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3770476301
ISBN 13: 9783770476305
Bestellen Buch auf Amazon

Für Kindle (auf Amazon)
Empfehlen
animePRO
Detektiv Conan

Wenn ein 7-Jähriger einen Mordfall nach dem anderen löst, ist klar, dass es sich um Shinichi Kudo handeln muss, besser bekannt als Conan Edogawa.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Shishan
Aktuellste Benutzer-Rezension
06.05.2012 23:02

Dieses Mal überrascht Detektiv Conan mit 5 Geschichten in einem Band (obwohl man eigentlich von 3 vollständigen und 2 halben Geschichten reden müsste).
Den Anfang macht das Finale der Geschichte aus Band 71. Es gilt für Conan, die Tennisspielerin Miss Glass und ihre Familie vor dem Attentäter zu schützen. Er hat den Attentäter endlich lokalisieren können und braucht ihn jetzt nur noch festnehmen. So steht er jetzt nur noch vor der letzten Hürde – wie soll er dort hinkommen, wenn ihn die Security aufhält, weil er die falsche Platzkarte besitzt und für den Bereich nicht zugelassen ist? Zudem wird aufgeklärt, was Shinichi in London zu Ran gesagt hat, um sie beim Zusammentreffen zu beruhigen.
In der zweiten Episode des Bandes versammeln sich die Detektiv Boys zusammen mit Conan in einem verlassenen Gebäude, um dort ungestört „Dosen-treten“ (ähnlich wie Verstecken) zu spielen. Doch plötzlich hören sie ein Klopfen, erst zwei Mal, dann fünf und erneut zwei Mal. Conan erkennt gleich, dass es sich dabei um den Rettungscode der Tokioter Feuerwehr handelt und jemand scheinbar um Hilfe ruft. Doch als sie dem Klopfen nachgehen, treffen sie auf zwei Handwerker, die behaupten, Vorbereitungen für den Abriss des Gebäudes vorzunehmen. Doch als Conan näher nachbohrt, verstricken sich die Handwerker in Widersprüchen. Das hier irgendwas nicht stimmt, ist Conan sofort klar. Doch auch den Unbekannten wird bewusst, dass Conan zu viel weiß. Werden die Detektiv Boys noch rechtzeitig entkommen und dem Rätsel auf die Schliche kommen?
Im dritten Fall wird es gruselig. Conan, Ran, Sonoko und Kogoro sind zusammen auf ein Campus-Fest eingeladen, auf dem ein paar Studenten ein Gruselkabinett der Extraklasse errichtet haben. Ran und Sonoko werden exklusiv gebeten, das Geister-Krankenhaus auf Realismus zu prüfen. Doch für die beiden Damen ist das natürlich eine Herausforderung. Vor allem als auf dem Operationstisch plötzlich eine echte Leicht liegt. Einer der Studentinnen aus dem Organisationsteam des Spektakels liegt tot in einer Kunstblutlache.
Im vorletzten Fall sind die Detektiv Boys bei Ayumi zu Hause. Nur Conan liegt leider krank zu Hause und muss das Bett hüten. Plötzlich klopft es wie wild an der Tür. Ein kleiner Junge schreit wild um sich „Das sind nicht meine Eltern, bitte hilft mir“. Als dann zwei Erwachsene auftauchen und den Jungen mit sich in die Wohnung nehmen und behaupten die wahrhaftigen Eltern zu sein, kommt ein gewisser Zweifel auf. Sie hören sich daraufhin bei den Nachbarn um. Es handelt sich bei dem Jungen um den neu eingezogenen Masao, der nur Unsinn im Kopf hat und Streiche spielt. Doch die Eltern hat wohl noch niemand zu Gesicht bekommen. Wer sind nun die beiden Erwachsenen? Dem müssen die Detektiv Boys natürlich nachgehen – notfalls auch auf eigene Gefahr.
Der letzte Fall wird in diesem Band nicht abgeschlossenen. Eine ältere Dame, mit einer stark ausgeprägten Sammelleidenschaft nach Uhren hat Kogoro bestellt. Sie bekommt seit Jahren immer wieder einen Drohbrief zugeschickt, das man ihr an ihrem Geburtstag die Zeit nehmen würde. Dabei handelt es sich um eine handfeste Morddrohung. Deswegen wird die Familie Mori zum diesjährigen Geburtstag der Dame eingeladen. Als die Feier im vollen Gange ist und alle sich prächtig amüsieren, geht plötzlich das Licht aus. Als sich die Menge beruhigt hat, finden sie die Hausdame tot auf dem Boden. Der Mörder hat zugeschlagen.
Das 72. Band von Detektiv Conan hat einige super spannende Fälle zu erzählen. Vor allem der Fall im Geisterhaus und die Episode mit dem Jungen Masao sind purer Nervenkitzel. Für Fans der kleinen Liebesgeschichte zwischen Ran und Shinichi wird in diesem Band auch einiges geboten. So kommen diesmal alle auf ihre Kosten. Dieses Band ist meiner Meinung nach das Beste der letzten 10 DC-Bände. Ein Muss für jeden Krimi- und Detektiv Conan-Fan!

Von:  --Orochimaru--
15.03.2012 16:49
ich habe den manga noch nicht. TT^TT

Von:  Sankarea
15.03.2012 09:43
Diesen Band fand ich richtig gut! Alle Fälle waren spannend und man muss es gosho lassen, dass er Fans mit seinen Fällen nach 71 Bänden noch überraschen kann :)






Alle Bände