Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Grablicht (Manga) - Band 2 (Schlaflied der Sonne): Schlaflied der Sonne

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Droemer Knaur | Zeichner: Daniela Winkler | Autor: Daniela Winkler | Erschienen: Februar 2011 | Grablicht (Manga) - Band 2 (Schlaflied der Sonne): Schlaflied der Sonne
Von Zeichner: Daniela Winkler
Autor: Daniela Winkler
Verlag Droemer Knaur
Genre Comedy, Drama, Romantik
Preis 6,99
Seiten 192
Release Februar 2011 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3-426-53006-6
ISBN 13: 978-3-426-53006-1
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
Beschreibung Vampir zu werden ist nicht schwer, Vampir zu sein dagegen sehr.

Emily versucht, sich mit ihrem neuen Leben als Vampir so gut es geht zu arrangieren. Doch kaum hat sie in der stets übermüdeten Mona eine Vampir-Freundin gefunden, tauchen neue Probleme auf: David hätte sie gar nicht erschaffen dürfen! Jetzt droht ihm und Emily der endgültige Tod. Fieberhaft sucht David einen Ausweg. Auch Emily will nichts unversucht lassen, ahnt jedoch nicht, in welche Gefahr sie sich begibt. Kann Davids zwielichtige Schöpferin Rubinia den beiden helfen?
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  katechan
Aktuellste Benutzer-Rezension
23.09.2011 23:07
*-* Der Manga ist toll. Den ersten Band habe ich noch nicht gelesen, werde ich aber nachholen.
Die Charas sind voll lustig und sympathisch. Der Zeichenstil gefällt mir auch gut und die Story ist interessant, weil selten in Vampir Geschichten über die Gefühle/Ängste derer berichtet wird, die plötzlich zu einem Vampir geworden sind. ^-^

Von:  Kommi
10.02.2011 19:35
Wir schreiben den 10.Februar 2011. Lea R. kommt total geplättet von einem Schultag, der einen Test in Mathe und eine Schulaufgabe in Englisch beinhaltete, nach Hause und findet 'es' in ihrem Briefkasten vor.
/Intro Ende.

Grablicht Band 2, oh wie sehr ich mich gefreut habe, als ich es ENDLICH in Händen hielt! Ich war so glücklich "Frischfleisch" bei meiner sich türmenden mangasammlung lesen zu können - und ich wurde nicht enttäuscht, was meine Erwartungen von guter Unterhaltung betraf.

Vorerst und wie in meiner vorhergehenden Rezession zum 1. Band, muss ich die Parallelen zwischen "Personal Paradise" und "Grablicht" erwähnen - es ist einfach zu schön mitten im Geschehen des Mangas zu stecken und dann plötzlich "Julian" an der Blutbar stehen zu sehen!
Die, die ebenfalls Gefallen an Melanie Schobers Manga gefunden haben, werden diese versteckten Gastauftritte bestimmt gefallen.

Ich muss gestehen, einen gewissen Vampirjäger vermisst zu haben, aber das hat sich durch "das Geburtstagskind" schnell gelegt. Sie ist eine meiner Lieblingscharaktere, Gott weiß woran das liegt. Möglicherweise an ihrer ständigen Verschlafenheit, die ich selbst zu haben pflege. (xD)

Interessant ist auch, dass meine Annahme am Ende des 2. Bandes einen bösen Cliffhanger vorzufinden, sich bestätigt hat (die zeichnerin selbst hat noch im Nachwort zugegeben, dass dieser Hanger besonders gemein war - welch Trost für so ein neugieriges Ding wie mich!)

Vielen Dank für ein tolles Leseerlebnis (mal wieder), liebe Daniela!

mfg Borisundich




Alle Bände