Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Fairy Cube - Band 3

Voriger Band


Cover
Verlag: Carlsen Comics | Zeichner: Kaori Yuki | Autor: Kaori Yuki | Erschienen: Juli 2007 | Fairy Cube - Band 3
Von Zeichner: Kaori Yuki
Autor: Kaori Yuki
Verlag Carlsen Comics
Genre Drama, Fantasy, Mystery
Preis 6,00
Release Juli 2007 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3551751137
ISBN 13: 978-3-551-75113-3
Bestellen Buch auf Amazon

Für iPhone / iPad (auf iTunes) (4,99 €)
Empfehlen
animePRO
Fairy Cube

Ian war schon immer anders. Seit seiner Geburt hat er Flügelmale auf dem Rücken, kann Feen sehen und hat ein böses Alter Ego namens Echse…

 

Weiterlesen
Beschreibung Abschlussband
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von: abgemeldet
Aktuellste Benutzer-Rezension
17.03.2008 07:07
Der letzte Band ist auch einer der Schönsten wie ich finde. Das Ende hat mir total gut gefallen.
Die Zusatzstory "Psychso Knocker" fand ich auch total Klasse, darin geht es um Echse und Raven, die die entflohenen Dämonen wieder versiegeln sollen. Die Zeichenqualität in Fairy Cube allgemein find ich mal wieder hinreißend schön.

Von: abgemeldet
15.09.2007 21:45
Der letzte Band dieser fantastischen Mangaserie, die aus der Zeichenfeder meiner Lieblingsmangaka Kaori Yuki entspringt. Ein an sich nicht schlechter Manga muss ich sagen, doch ist er meiner Meinung nach weniger gut als Angel Sanctuary und God Child. Denn ich muss sagen, das diese Story wirklich zu sehr eingequetscht wird, vorallem im letzte Band. Was mich eigentlich ein wenig enttäuscht, denn man hätte Charaktere und Story wirklich sehr schön weiter ausarbeiten können. Zum Beispiel: Das kleine Mädchen, das in Band 2 auftaucht(nenne ich sie mal Klein-Kureha), erscheint plötzlich auf den Kampfplatz. Es stellt sich "verwunderlicherweise" heraus, das sie Ians und Jesajas Mutter ist. Nachdem ihr Stoffhase zerstört wird und sich ihr Siegel bricht, verwandelt sie sich in ihre alte Form. Alles schön und gut. Sie gibt Jesaja seinen richtigen Namen, aber dann stirbt sie wieder. (D.H.: Sie wird umgebracht.) Ich finde dieses Kommen und Gehen zu plötzlich und es gibt andere Stellen, die mich teilweise verwirren...
Naja... Meiner Meinung nach ist der 1. Band noch immer der Beste. Nicht nur vom Zeichnerischen, da war auch die Story irgendwie viel besser. Denn ich verstehe noch immer nicht ganz, warum Ainsel im 3. Band plötzlich keinen mehr braucht, der ihre Kräfte kontrolliert.
Okay, sie wird mit Kaito als Siegel (?) verwendet, aber trotzdem. Alles umsonst?
Naja...
Entweder ist die Story tatsächlich ein wenig wirr, oder ich bin es.

Zu Psychoknocker: Für mich das Beste im 3. Band. xD
Die Story ist ziemlich gut, schade, das sie es nicht weiter ausarbeitet. Das wäre mit Sicherheit ein guter Manga. =)

Im Großen und Ganzen gibt es von mir 4 Sterne.




Alle Bände