Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Traumboyz - Band 1 (One Shot): One Shot



Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Hinako Takanaga | Autor: Hinako Takanaga | Erschienen: März 2007 | Traumboyz - Band 1 (One Shot): One Shot
Von Zeichner: Hinako Takanaga
Autor: Hinako Takanaga
Verlag Tokyopop
Genre Romantik, Shōnen-Ai
Preis 6,50
Seiten 164
Release März 2007 (erschienen)
Format Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3867191107
ISBN 13: 9783867191104
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Traumboyz

Der Manga enthält sieben Kurzgeschichten, in denen es um Erotik, Freundschaft und die Komplikationen mit der Liebe geht.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  GodOfMischief
Aktuellste Benutzer-Rezension
05.01.2014 18:37
Traumboyz ist eine Ansammlung an Kurzgeschichten, wobei die Titelgebende Story nicht gerade das Beste ist, was Takanaga hervorgebracht hat.
Die Geschichte um Shingo und Koji wirkt ziemlich unschlüssig, der eine wird von seinem besten Freund vergewaltigt und verliebt sich danach auch noch, als wäre im Grunde nichts dabei gewesen.
Die anderen Geschichten wirken dagegen schon logischer.
Außerdem scheint dieser Band ein wenig mehr auf verschiedene 'Kinks' einzugehen.
Der Zeichenstil ist wie immer ein wenig einfach, aber okay.

Von:  Kyo_aka_Ne-chan
20.07.2011 21:03
Nya die erste Geschichte, wo Shingo eben von Koji vergewaltigt wird und er dann total happy rumspringt, die finde ich sehr verstörend i-wie x.x die zweite Story mit den beiden geht dann, aber so richtig toll finde ich die eben nicht.
Die anderen Stories sind eigentlich um Längen besser und richtig witzig, vor allem "Sammelwut" XD
Alles in allem würde ich es nur für Fans empfehlen, sonst gehts euch wie Kringelchen ^^

Von:  Levi_Ackerman
24.05.2011 21:01
Ich finde diesen Manga leider gar nicht gelungen. Die Kurzgeschichten sind seehr kurz, sodass man eigentlich enttäuscht ist das wenig erzählt wird. Zudem sind die einzelnen Kapitel schlecht abgetrennt. Ich habe gelesen und gelesen und mich auf einmal gwundert das die Figuren anders aussehen und heißen. Der Zeichentstil ist ganz ok. Aber das mag auch das einzige gute sein. Zudem finde ich die Themenauswahl sehr schlecht. Ich finde es sind "Klischees" enthalten wie Verhältnisse mit dem Lehrer, übermäßiges SM Verhalten und Voyerismus. Nicht gerade bombe die auswahl. Zudem finde ich ihn sehr unrealistisch dargestellt. Ich meine wer läuft nach einer Vergewaltigung froher Lauen durc die Gegend? o.O
Zum Schluss kann ich nur sagen das es zu viel Geld ist für so wenig Inhalt.

Insgesammt würde ich nur 1 von 5 Punkten geben.






Alle Bände