Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Gakuen Heaven - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Carlsen Comics | Zeichner: You Higuri | Autor: Spray | Erschienen: Juni 2006 | Gakuen Heaven - Band 1
Von Zeichner: You Higuri
Autor: Spray
Verlag Carlsen Comics
Genre Romantik, Shōnen-Ai
Preis 6,00
Release Juni 2006 (erschienen)
Format 11,5 x 17,5 cm, Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3551766789
ISBN 13: 978-3-551-76678-6
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Gakuen Heaven

Wunderschüler oder doch nur Eintagsfliege? Ein Missgeschickt mit (Liebes-)folgen.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Kyo_aka_Ne-chan
Aktuellste Benutzer-Rezension
29.05.2011 21:11
Ich mag die Idee, mag auch die Protagonisten sehr, ... na gut Keita bereitet mir ein bisschen Magenschmerzen XD
Für den ersten Band war es gut ^.^

Von:  Levi_Ackerman
24.05.2011 21:07
Gute Story - zu kurz zusammengefasst

Ich finde den ersten Band eigentlich ganz gut. Das Prinzip ist gut. Ein Schüler wird auf eine Akademi für Jungen geschickt und lernt dort neue Freunde kennen. Er verliebt sich in einen von ihnen und ihr zusammenkommen hat ein paar holperer.

Was mir allerdigns unsympatisch ist, dass der Protagonist Keita nach 50 Seiten wieder von der Schule runter soll. Allgemein finde ich das zu unütze Dinge und breitgefächert wurden. Hätten die Schwerpunkte auf anderen Szenen gelegen fände ich den Verlauf sogar gut. Alles läuft nach einer Weile zu schnell ab als hätte der Zeichner gemerkt "Ic hab keine Zeit mehr" und fing an die Geschichte nur noch schneller und schneller zu schreiben. Ansonsten jedoch finde ich es gut gelungen.


Von mir 4 von 5 Sternen

Von:  Levi_Ackerman
24.05.2011 21:07
Gute Story - zu kurz zusammengefasst

Ich finde den ersten Band eigentlich ganz gut. Das Prinzip ist gut. Ein Schüler wird auf eine Akademi für Jungen geschickt und lernt dort neue Freunde kennen. Er verliebt sich in einen von ihnen und ihr zusammenkommen hat ein paar holperer.

Was mir allerdigns unsympatisch ist, dass der Protagonist Keita nach 50 Seiten wieder von der Schule runter soll. Allgemein finde ich das zu unütze Dinge und breitgefächert wurden. Hätten die Schwerpunkte auf anderen Szenen gelegen fände ich den Verlauf sogar gut. Alles läuft nach einer Weile zu schnell ab als hätte der Zeichner gemerkt "Ic hab keine Zeit mehr" und fing an die Geschichte nur noch schneller und schneller zu schreiben. Ansonsten jedoch finde ich es gut gelungen.


Von mir 4 von 5 Sternen






Alle Bände