Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Freaky Angel - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Lenka Buschová | Autor: Lenka Buschová | Erschienen: September 2005 | Freaky Angel - Band 1
Von Zeichner: Lenka Buschová
Autor: Lenka Buschová
Mitglied  - [Fanarts] [Dōjinshi]
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Comedy, Fantasy, Shōjo
Preis 5,00
Release September 2005 (erschienen)
Format 11,5 x 18,0 cm, Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3-77046-263-7
ISBN 13: 9783770462636
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Freaky Angel

Manga made in Germany: Im Mittelpunkt der free(ky) Storyline steht der Engel Neotenshi, oder wie sie sich nennt Hikari.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  _Ayame_
Aktuellste Benutzer-Rezension
19.02.2007 11:53
Rasterfolie und Zeichenstil kann ich nur bestätigen. Während die ersten Seiten sehr mühevoll gestaltet sind (die ersten fünf sind sogar farbig abgedruckt) wird es zum Schluß hin leicht detaillos. Schlägt sich vor allem in sofern nieder, dass die Augen zum großen Teil nicht mehr mit Highlights oder Schatten geschmückt sind. Ich persönlich tippe da mal auf Zeitdruck.
Nichtsdestotrotz ist die Story zwar einfach aber sehr lieblich gestrickt. Der Manga strotzt nur so vor, manchmal mehr, manchmal weniger sarkastisch oder makabren Witzen.
Ein humorvoller Höhepunkt findet sich allerdings in den Bonusseiten am Schluß des Mangas, in welchem einige Probleme bei der Entstehung des Mangas herzlich auf die Schippe genommen werden.

Von:  Amapola
08.10.2006 19:30
Die Story an sich ist eher einfach, und nicht alzu aufwendig. Die Charaktere wirken sehr liebendswert, und werden einem schnell vertraut. Die Zeichnungen selber schwanken stark. Von sehr gut bis schlecht ist echt auf allen seiten etwas dabei, aber wer ist denn schon perfekt? Der Manga selbst ist auf jeden fall sehr unterhaltsam, und einige Stellen sind wirklich sehr humorvoll gemacht. Andere stellen dagegen, sollten warscheinlich witzig sein, sind es aber nicht. Zeichnerisch besonders gut gelungen muss man hier den einsatz von Rasterfolie nennen. Die nur sehr vorsichtig eingesetzt wurde. Tja und manchmal ist weniger, halt meht. wer also auf süsse Charas, einfache Zeichnungen , und eine anspruchslose/leicht verständliche Story steht, ist hier genau richtig.




Alle Bände