Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Confidential Confessions - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Reiko Momochi | Autor: Reiko Momochi | Erschienen: Dezember 2004 | Confidential Confessions - Band 1
Von Zeichner: Reiko Momochi
Autor: Reiko Momochi
Verlag Tokyopop
Genre Drama, Slice of Life
Preis 6,50
Seiten 208
Release Dezember 2004 (erschienen)
Format Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3-86580-181-1
ISBN 13: 9783865801814
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Confidential Confessions

Das Leben ist nicht immer leicht, das weiß jeder. Manche trifft es schlimmer als andere und manchmal erholt man sich von einem Schicksalsschlag nie wieder.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Ryoko-chan
Aktuellste Benutzer-Rezension
22.06.2009 16:03
Der erste Band behandelt das Thema Selbstmord, sowie Selbstverletztendes Verhalten.
Manatsu ist schon länger depressiv und trifft irgendwann auf ein dünnes, mit Narben übersähtes Mädchen, das sie kurz darauf "Spargel" tauft.
Sie verbringen viel Zeit miteinander, philosophieren über das Leben und wie sie es am Schnellsten beenden können.
Nach dem Missglückten Selbstmordversuches von Manatsu wird es ernst..
Natürlich können sich viele Jugendliche in die Situation der beiden Mädchen hineinversetzen. Schuldruck, Mobbing, Familiäre Probleme sind inzwischen ein sehr aktuelles Thema und werden nicht mehr ganz so schnell unter den Teppich gekehrt. Dies versucht auch die Mangaka Reiko Momochi mit ihrer Confidential Confessions Reihe. Sie will den Leuten zeigen, mit welchen ernsten Problemen Jugendliche zu kämpfen haben.
An sich ist es eine gute Sache, allerdings sollten Betroffene oder Menschen, welche schon anfällig für Depressionen sind vorsichtig sein. Dieser Manga kann abschrecken, muss es aber nicht. Denn schnell erkennt man sich zu sehr in den Hauptcharakteren wieder und wird anfällig für deren Verhaltensweisen.
Doch hier gibt es auch einen Pluspunkt. Es gibt ein Schlusswort und einige Adressen, sowie Telefonnummern, bei denen selbstmordgefährdete Jugendliche Hilfe suchen können.
Leider endet mir die Geschichte um Manatsu und Spargel zu unrealistisch, Manatsu hat mir etwas zu schnell eingesehen und verstanden, das Selbstmord keine Lösung sein muss.
Außerdem ist in diesem Band die Kurzgeschichte "Fehler" enthalten, welche sich um Satsuki dreht, die sich prostituiert um irgendwie um die Runden zu kommen.
Eingestuft wird der Manga ab 15+

Von:  Keiji_Maeda
09.11.2008 19:01
Confidential Confessions ist wirklich schön gezeichnet. Die Zeichnerin setzt Gedanken und Bilder gut und verständlich um. Es werden Themen und Probleme behandelt, die es im wirklichen Leben nicht selten gibt, die für Manche den alltäglichen Horror bezeichnen, und mit denen einige sicher schon Erfahrungen gemacht haben - sei es nun auf der Seite der Täter, der 'Opfer' oder derer, die im Vertrauen herangezogen wurden.

Von:  behrami
14.07.2008 22:47
Die erste Geschichte dieses Bandes setzt sich mit der Todessucht zweier Teenagermädchen auseinander.
Sie sind Außenseiter und Mobbingopfer. Nun haben sie endlich einander gefunden - und planen ihren Doppelselbstmord.

Im zweiten Geschehen geht es um ein Mädchen dass beginnt, sich zu verkaufen, doch nun plötzlich auch eine andere Seite der Männer kennenlernt. Ein junger Straßenmusiker begenet ihr und sie beginnt an ihrem Lebensweg zu zweifeln.

Ich finde beide Geschichten sehr gelungen, wenn auch mir persönlich die erste mehr zusagt, da es sie meiner Meinung nach besser ausgearbeitet ist und tiefgründiger auf die Leser einwirkt.
Es ist der erste Band der Kurzgeschichten und bietet einen wunderbaren Einstieg in die alltäglichen Horrorgeschichten, die in CONFIDENTIAL CONFESSIONS dargestellt werden.






Alle Bände