Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Inu Yasha - Band 12

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Rumiko Takahashi | Autor: Rumiko Takahashi | Erschienen: Februar 2004 | Inu Yasha - Band 12
Von Zeichner: Rumiko Takahashi
Autor: Rumiko Takahashi
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Action, Fantasy
Preis 5,00
Release Februar 2004 (erschienen)
Format 11,5 x 18,0 cm
ISBN ISBN 10: 3-89885-534-1
ISBN 13: 9783898855341
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Inu Yasha

Fremde Welten, wiedergeborene Geliebte – als wäre das alles nicht schon aufregend genug, gibt es auch noch Dämonen und andere gefährliche Wesen. In was ist Kagome da nur hinein geraten?

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von: abgemeldet
Aktuellste Benutzer-Rezension
04.03.2004 17:41
In inu yasha band 12 wird zunächst die story von sango und ihrem bruder kohaku weitergeführt. sango versucht, ihren bruder aus den fängen narakus zu retten. dieser muss beim darauffolgenden kampf einiges einstecken und zieht sich zurück. da sango verletzt und kirara vergiftet wurden , machen sich kagome und inu yasha zu zweit (endlich mal wieder ;) auf den weg heilkräuter zu suchen, während miroku und shippo bei den verletzten bleiben. kagome und inu yasha treffen auf einen freundlichen halbdämon namens jinenji und seine mutter, die von den dorfleuten terrorisiert werden, da diese meinen jinenji sei für die kürzlichen morde verantwortlich. kagome versucht den streit zwischen den beiden parteien zu schlichten, worauf der sanftmütige jinenji gefühle für das mädchen entwickelt, das keine angst vor ihm hat. danach kommt es zu dem kampf mit dem wirklichen menschenfresser, den unsere freunde dank jinenji besiegen können.
mit den, von ihren neuen freunden erhaltenen heilpflanzen, macht sich unser paar auf den weg zu miroku und sango.
im laufe der geschichte treffen wir auf eine alte bekannte, nämlich kikyo, die sich in einem kleinen dorf eingelebt hat. während inu yasha in einer höhle gegen einen dämon kämpft, trift er auf seine liebe von vergangenen jahren...
Der band gefällt mir in der hinsicht gut, dass unsere protagonisten mal alleine unterwegs sind, allerdings kann man sich kaum entspannen,weil erzfeind naraku ihnen andauernd auf den fersen ist. der manga endet, wie immer spannend und man kann sich schon sehr auf den nächsten teil freuen.
[ps]




Alle Bände