Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

QQ Sweeper - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Kyosuke (Kyousuke) Motomi | Autor: Kyosuke (Kyousuke) Motomi | Erschienen: November 2015 | QQ Sweeper - Band 1
Von Zeichner: Kyosuke (Kyousuke) Motomi
Autor: Kyosuke (Kyousuke) Motomi
Verlag Tokyopop
Genre Comedy, Drama, Shōjo
Preis 6,95
Seiten 192
Release November 2015 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842017715
ISBN 13: 9783842017719
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
QQ Sweeper

Fumi ist nicht gerade vom Glück gesegnet. Plötzlich steht sie ohne alles auf der Straße. Als sie auf einem Schulgebäude Zuflucht sucht, fühlt sie sich gleich geborgen…

Weiterlesen
Beschreibung Fumi hat es wirklich nicht leicht! Nachdem alle Verwandten sie im Stich gelassen haben und sie völlig mittellos ist, muss sie am ersten Tag an der neuen Schule in einem verlassenen Gebäude schlafen. Das findet ihr Mitschüler Kyutaro, der zur Putzkolonne der Schule gehört, allerdings gar nicht komisch. Denn der Raum ist alles andere als gewöhnlich – und Kyutaro schon gar kein normaler Schüler. Durch eine magische Tür kann er die Seelen der Menschen betreten und diese säubern. Und nun, da Fumi sein Geheimnis kennt, soll sie ihm dabei helfen.
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  FumaNishiki
Aktuellste Benutzer-Rezension
31.01.2016 12:21
*kurzes Rating ohne Spoiler*
QQSweeper - ein Shojo Manga ganz im Stil von Kyosuke Motomi. Der Stil wie immer sehr schön, die Story, naja, wieder etwas wirr. Wer auf das leicht bekloppte steht, wird es bestimmt nicht bereuen, diesen Manga zu lesen. Ebenso jene mit Sauberkeitsfimmel. Putzen spielt eine wirklich große Rolle. Wirklich. Obwohl meiner Meinung nach der Versuch etwas Übernatürliches in die Story einzubauen nicht zu 100% gelungen ist. Jedoch haben wir zwei liebenswerte und leicht mysteriöse Protagonisten, die von Beginn an für einander bestimmt sind.
Mein Rating: 3/5 - Gelungener Shojo-Manga mit leicht trashigem Nachgeschmack

Von: Orion_Black
04.11.2015 19:44
QQ Sweeper ist ein etwas seltsamer Manga, der einem ab und zu ernsthaft Putztipps gibt. Das heißt aber nicht, dass die Story so langweilig ist, wie der letzte Frühjahrsputz. Es ist eine typische Shojo-Geschichte, mit gut aussehenden Männern und einer Heldin, die vielleicht ein bisschen zu direkt ist.
So macht Fumi keinen großen Hehl daraus, dass es ihr Lebensziel ist, einen reichen Ehemann zu finden. Ist vielleicht sogar verständlich, wenn man bedenkt, dass ihre Verwandten gerade noch ihr Schulgeld bezahlt haben, bevor sie das Mädchen haben sitzen lassen. Darum braucht Fumi auch nicht nur dringend einen Nebenjob, sondern auch ein Dach über dem Kopf, welches sie in einem verlassenen Schulgebäude zu finden glaubt.
Natürlich wird sie in ihrer ersten Nacht dort prompt von einem ihrer neuen Mitschüler entdeckt und der ist alles andere als gewöhnlich.
Kyutaro kann nämlich vor allem eines: Putzen! 
Das sich das nicht nur auf Tische und Bänke, sondern auch auf die Seelen anderer Leute bezieht, ist nur ein Fakt, mit dem sich Fumi auseinandersetzen muss, denn ihr wird prompt angeboten Kyutaro fortan zur Hand zu gehen.
 
Und das bedeutet nun für sie: Wischen, kehren, bohnern und zwischendurch Parasiten erschlagen, die sich in anderer Leute Seelen eingenistet haben.
 
Aber Fumi wäre nicht Fumi, würde sie sich da nicht mit ganzer Seele reinhängen. Denn eines muss man ihr lassen: Sie scheut weder harte Arbeit, noch weicht sie von ihren Prinzipien ab. Und eben das macht sie als Heldin für mich sympathisch. Sie trägt zwar ihr Herz auf der Zunge herum, aber sie kann auch anpacken und sie versucht zu helfen, selbst wenn es schwierig für sie wird.
 
Ich weiß nicht warum ich beim lesen mehr als einmal an Jigoku Shoujo (Hell Girl) denken musste. Vielleicht liegt es daran, dass der Manga ebenfalls in die Mystery-Ecke geht, denn eigentlich scheint mir die Grundstimmung hier viel positiver zu sein. Befallene Seelen haben zwar ganz offensichtlich Probleme und schweben in großer Gefahr, der Comedy-Anteil sorgt aber dafür, dass das Drama trotz allem nicht Überhand nimmt. 
 
Ich würde ja sagen, wenn ihr Mystery und Shojo mögt, schaut ruhig mal rein, aber leider ist der Manga in der Buchhandlung wegen der I ♥ Shoujo-Karte dick eingeschweißt, was  ich persönlich echt schade finde, denn so wird: "Mal kurz reinschauen" quasi unmöglich und man kauft mit Pech die Katze im Sack.




Alle Bände