Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

My Magic Fridays - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Tokyopop | Zeichner: Arina Tanemura | Autor: Arina Tanemura | Erschienen: Mai 2014 | My Magic Fridays - Band 1
Von Zeichner: Arina Tanemura
Autor: Arina Tanemura
Verlag Tokyopop
Genre Comedy, Romantik, Shōjo
Preis 6,50
Seiten 184
Release Mai 2014 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 3842009852
ISBN 13: 9783842009851
Bestellen Buch auf Amazon

Für Kindle (auf Amazon)
Empfehlen
animePRO
My Magic Fridays

Ai ist, wie so viele andere Mädchen in ihrem Alter, unsterblich in einen ihrer Senpai verliebt. Er ist cool, lieb und scheint auch nicht ganz uninteressiert an ihr zu sein. Auf der anderen Seite ist da aber auch noch der Fünftklässler Nekota, der zwar erst das Gesicht eines Engels an den Tag legt, im Inneren jedoch ein kleines Teufelchen zu sein scheint.

Weiterlesen
Beschreibung Ai ist verrückt nach Schokolode, doch Freitage sind noch besser als Süßes! Denn freitags hilft sie in der Schulbibliothek aus und trifft dort jede Woche ihren Traummann Mia-senpai! Und dann soll sie freitags auch noch ihrem niedlichen kleinen Cousin Nekota Nachhilfe geben, und kann sich so noch ein wenig Geld verdienen. Das Leben scheint endgültig perfekt, als Mia sie zu einem Date einlädt! Aber nicht nur er hat ein Auge auf sie geworfen, auch ihr Cousin gesteht ihr seine Liebe und macht deutlich, dass er unter keinen Umständen aufgeben wird …!
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Ikeuchi_Aya
Aktuellste Benutzer-Rezension
18.04.2014 19:25
Ich finde, dass der Neuanfang bei Magaret Comics für Tanemura-sensei genau das richtige war.
Ihre Zeichnungen möchte ich bei "Sakura-hime kaden/Prinzessin Sakura" gar nicht in Frage stellen, doch hatte ich das Gefühl, dass sie seit "Shinshi Doumei Cross" ziemlich in der Erzählweise nachgelassen hat, die Geschichten besonders bei Sakura gestopft wirkten und wirklich mehr die Zeichnungen sich übetrafen, als der Rest. Leider. (Da ich Tanemura-senseis Manga schon seit Kamikaze Kaito Jeanne lese)

Zunächst war ich bei der Storybeschreibung skeptisch, auch noch nachdem ich damals erste Bilder gesehen habe.
Gestern habe ich mir "My Magical Fridays" gekauft und sofort gelesen - ich bin mehr als nur begeistert. Die Story ist nicht zu schwer, wie ShikiMisaki bereits schrieb, sie ist luftig leicht, wie es sich für eine Shojo-Alltagsstory gehört. Typische Gag-Elemente a la Tanemura Arina sind vorhanden und die Seiten wirken bisher auch nicht so mit Rasterfolie überladen wie es bei Sakura der Fall war. Auf die Entwicklung der Story bin ich also sehr gespannt.
Die Charaktere sind typisch Tanemura, wobei ich sagen muss, dass besonders der kleine Nekota immer wieder für Überraschungen sorgt. Ai ist leicht verpeilt, schusselig, naiv und halt "shojo", Mia-senpai ist der coolste Typ der Schule, der jedoch schon im ersten Band mehr an Tiefe gewinnt und somit sympatischer wird und Nekota ist einfach... Nekota. Lest hierzu bitte selbst. Für einen Grundschüler ist er jedenfalls extrem erwachsen in manchen Angelegenheiten. ;)

Überrascht war ich hingegen von der Übersetzung. Nun kenne ich nicht die Originalskripte, aber ich muss sagen, dass ich's nett finde, dass man so lesernah bleibt. Einen Charakter sagen zu lassen "Ich hab Schiss!" ist irgendwie viel typischer, als würde man ein "Ich habe solche Angst!" schreiben.
Merkt man auch besonders bei Mia-Senpais coolen Sprüchen "Was geht Alter?" - Ob man's mag oder nicht, ist Ansichtssache, ich finde es zur Abwechslung gar nicht mal so schlecht.

Die Aufmachung des Manga selbst ist sehr nett mit der Shojocard in der Erstauflage, die etwas über den Mangaka erzählt, der den Manga zeichnet. Die Karte selbst ist ähnliches Format wie jene von Sakura, jedoch viel, viel stabiler.

Ich freue mich auf die weiteren Bände. :)

Von:  ShikiMisaki
18.04.2014 13:59
Total niedlich ^^
War von Prinzessin Sakura eher abgeschreckt, aber ich bin jetzt bei dem Manga ca. in der Mitte und finde ihn soooo~ niedlich² :D
Auch die Story ist so richtig Mädchen-Like mit dem süßen Jungen (Ruf des Playboys), der zu dem "normalen" Mädchen (die natürlich trotzdem super hübsch ist) sagt, ich mag dich und nicht die Lolita Schönheiten. xD
Mal gucken wie sich die Story entwickelt, von SDC war ich am Ende auch ziemlich enttäuscht, Prinzessin Sakura habe ich abgebrochen.

Also bisher leichte Story, super schöne Zeichnungen, typische Komplexe von Mädels, Jungs die einfach zu gut aussehen und Nekota, der zum anbeißen ausschaut ^^

Trotzdem eine Träne an KKJ... Marron, Chiaki, ich vermisse euch ._.





Alle Bände