Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Harvest Moon - A New Beginning



Konsole Nintendo 3DS
Release 30. November 2013 (erschienen)
Altersfreigabe USK: 0
Genre(s) Adventure, Strategie, Simulationen Allgemein
Entwickler Marvelous Interactive, Inc.
Publisher Nintendo
Preis Ungefähr 39,95 EUR
Bestellen Bei Amazon
Empfehlen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
Verbesserungsvorschlag einreichen


Von:  YasuDesire
Aktuellste Benutzer-Rezension
09.12.2014 12:52
A New Beginning gibt auf alle Fälle den altbekannten Harvest Moon Vibe - Farmen, Heirat, Kind bekommen. Im Vergleich zu den vorherigen Titeln aber hat man hier die Möglichkeit, seine eigene Stadt zu gestalten. Wie meine Vorrednerin bereits erwähnte: Häuser bauen/verschieben, Straßen legen, selbst die eigene Farm ist nun nach eigenen Wünschen anpassbar. Macht auch alles mega spaß, insbesondere, da man durch das Gewinnen von Festen oder Anfreunden bestimmter Dorfbewohner einiges an Zeit braucht, um alle Blueprints einzuheimsen.
Allgemein benötigt man viele Stunden, um sämtliche Tierarten sowie Saatgut freizuschalten. Die Vielzahl welche bei diesem Teil der Serie gegeben ist mag am Anfang etwas überrollend wirken, mit der Zeit gewöhnt man sich jedoch schnell daran. Das gleiche gilt für die Freizeitmöglichkeiten: Ob Fischen, Mineralien abbauen, oder sogar Landschaften bereisen.
Wie man also sieht gibt es Gameplaytechnisch kaum ein Manko. Jeder Harvest Moon Teil versucht neue Wege einzuschlagen und auch AnB ist hierbei keine Ausnahme.
Da komme ich aber gleich zu der Sache, die mich bei diesem Ableger am meisten gestört hat...

...nämlich die generischen Charaktere. Es ist nachvollziehbar, dass für einen größeren Spielumfang ein Teil der Story und Charakterentwicklungen einbüßen müssen. Aber ist es denn so schwer, sich mal von dem typischen tsundere-weib, dem schüchternen Brillengirl und "selbst ist die Frau" abzuheben?
Ich persönlich empfand den männlichen Cast weitaus interessanter. Natürlich waren darunter wieder altbekannte Typen vorhanden (Neil ist aus meiner Sicht ein totales ripoff von Vaughn :/), aber irgendwie wurde sich hierbei mehr Mühe gegeben. Leider ist das weniger der Fall bei den Dorfbewohnern, wobei man mit denen ja nicht bis ans Lebensende verheiratet sein muss (=ergo, verschmerzlicher). Wer hier großartige neue Persönlichkeiten erwartet ist demnach herzlich wenig gut bedient.

Insgesamt finde ich das Spiel durchaus spaßig und es vergehen locker mal an die 1-2 Stunden Echtzeit, die man komplett für AnB aufgeopfert hat. Dennoch fehlt mir etwas der Wiederspielwert, was vermutlich auf die besagte Charakterproblematik zurück zu führen ist, oder teilweise fehlender Atmosphäre. Keine Ahnung.In der Hinsicht wird das kommende Spiel hoffentlich einen Schritt nach vorne machen.
Trotz der Kritik ist dieses Harvest Moon aber auf alle Fälle ein Titel, den man sich mal zu Gemüte führen kann. Es gibt einiges zu tun, dass Langeweile erst sehr spät aufkommt. Für das Franchise ein wichtiger Grundbaustein, der viele neue Möglichkeiten bietet :)

Von:  kyouto
08.05.2014 12:57
Meiner Meinung nach eines der besten Harvest Moon Spiele. Die Story ist simpel: Ihr baut eine Stadt auf und betreibt nebenbei eine Farm.
Der Stadtaufbau jedoch ist eines der besten Aspekte in dem Spiel. Ihr könnt eure Stadt so aufbauen, wie ihr es möchtet. Häuser verschieben, Bauen, Straßen bauen, kein Problem. Dasselbe könnt ihr auch auf eurer Farm machen. Dafür müsst ihr sogenannte Blueprints kaufen und praktisch wie beim Kochen mit rezept die Bestandteile zusammensuchen, damit ihr etwas bauen könnt.
Man kann seiner Kreativität einfach freien Lauf lassen.

Es gibt wieder eine Vielzahl an Tieren und Saatgut, dass ihr erwerben könnt. Auch Festivals werden freigeschaltet, jenachdem wie weit ihr mit dem Stadtaufbau und eurer Farm seid.

Noch dazu gibt es natürlich wieder ein Heiratssystem, wo ihr als Junge/Mädchen eurer Glück finden könnt ;).
Wie bei Tale of two Towns gibt es wieder Möglichkeiten sich selbst anzupassen, so gibt es im Verlauf des Spiels einen Friseur und einen Schneider, wo ihr Kleidung anfertigen könnt.

Das Spiel ist also bei weitem nicht mit der Heirat vorbei, wie es bei vielen anderen der Fall war.

Zurück zur Übersicht