Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Kirby und das magische Garn



Originaltitel Kirby's Epic Yarn, Keito no Kirby, 毛糸のカービィ
Konsole Wii
Release 25. Februar 2011 (erschienen)
Altersfreigabe USK: 0
Genre(s) Jump'n'Run
Entwickler Nintendo
Publisher Nintendo
Preis Ungefähr 39,99 EUR
Sprache Deutsch
Multiplayer-fähig Am selben Gerät
Spieleranzahl 1-2
Spielzeit 10+ Stunden
Bestellen Bei Amazon
Empfehlen
AnimePro Kirby und das magische Garn

Kirby ist schon seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der bekannten Nintendo-Figuren. Nun, nach längerer Zeit, kommt ein neues Kirby-Spiel auf den Markt. Doch das Konzept ist nun ein völlig anderes: Kirby hat sich verwandelt und besitzt andere Eigenschaften als zuvor.

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
Verbesserungsvorschlag einreichen


Von: abgemeldet
Aktuellste Benutzer-Rezension
11.03.2011 19:49
Ja, kommt leider in Mode dass die Spiele immer leichter werden, aber als Alternative gibt´s beispielsweise Demon Souls ;)

Das Spiel selber hab ich noch nicht gespielt, werde es mir aber noch angucken

Von:  Rabeneid
09.03.2011 10:11
Mit dem Storymode bin ich schon fertig und muss zugeben, dass mir eben diese sehr gut gefällt. Sie ist erfrischend anders und lässt nicht nur Fangirlys Herzen höher schlagen. Das Gameplay ist flüssig, der Levelaufbau hätte nicht unterschiedlicher sein können und lässt garantiert keine Langeweile aufkommen, die Musik ist abwechslungsreich und die Charaktere (egal ob Freund oder Feind) sind alle perfekt designt.
Nun beschäftige ich mich mit den freispielbaren Bonuslevel, die ich beim Durchrennen der Storymode gekonnt ignoriert habe und somit habe ich noch einiges zu tun, da diese gar nicht mal so wenig sind. Zudem gibt es noch einige Einrichtungsgegenstände, Stoffe und Musikstücke die ich sammeln muss.

Trotz der ganzen Lobelei gibt es auch einen riesigen Minuspunkt, der gar nicht mal so unwichtig ist: der Schwierigkeitsgrad. Genauer gesagt das Fehlen der Schwierigkeit. Man kann in diesem Spiel nicht sterben. Das macht die Sache unnötig popelig. Egal ob man von Gegnern attackiert wird oder sich beim Springen verschätzt und die Schlucht hinabstürzt, man verliert keinerlei Leben. Dennoch sollte man nicht zu leichtsinnig durch das Spiel hopsen, denn für jeden Fehler bezahlt man mit einer Menge an Perlen, die in dem Spiel als Währung dienen.
Durch diesen Shice wird das ganze Spiel zu einem Anfänger Jump`n Run degradiert. Schade eigentlich, denn mir haben andere Kirbyteile gezeigt, das auch Profis Spaß an der Reihe haben können, gerade weil sie im Laufe der Handlung immer kniffeliger wurden.

Von:  zelosq
02.03.2011 21:34
Wir haben es vor der letzten Animexx im Februar im Saturn angezockt, die Demoversion. Wie jedes Kirby-Spiel soooo süß. Das Gameplay ist gut und die Level sind kreativ gemacht. Kirby Fans empfehle ich es sehr.^^



Zurück zur Übersicht