Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

DVD: Dream Home

[Übersicht] - [Filme aus Hongkong]

Cover
Medium DVD   -  Bei Amazon bestellen
Ursprungsland Hongkong
Release März 2011 (erschienen)
Firma WVG Medien
Preis 15,99 EUR
Sprachen Deutsch, Kantonesisch
Untertitel Deutsch
Länge 88 min.
FSK 18
Empfehlen


Beschreibung
Eigenes Wohneigentum zu haben ist der Traum vieler Menschen. Gerade in einer urbanen Metropole wie Hongkong verspricht eine eigene Wohnung, ein Ort des Friedens und der Ruhe zu sein. Diesen Wunsch hegt auch die umtriebige Cheng Li-sheung, die sich nach langen finanziellen Entbehrungen endlich eine eigene Wohnung kaufen möchte. Eine unbeschwerte Zukunft scheint zum Greifen nahe.
Als jedoch der Verkaufsdeal platzt, schwindet der Traum von Cheng Li-sheung und sie sieht nur noch eine Möglichkeit, um sich eine Zukunft in ihrer Traumwohnung zu sichern. Alle potenziellen Hindernisse müssen aus dem Weg geräumt werden und sei es unter Anwendung brutalster Gewalt.

-----------------------------------------
Hauptdarsteller: Josie Ho
Hauptdarsteller: Anthony Wong
Komponist: Gabriele Roberto



Von:  Ryudo
Aktuellste Benutzer-Rezension
11.03.2012 12:25

Der neue "Über-Slasher" aus Hongkong... zumindest wenn man den sehr guten Bewertungen glauben schenken möchte.
Es geht um eine junge Frau die schon seit langem für ihre Traumwohnung spart.
Leider verpasst sie einen wichtigen Termin mit ihrem Makler und zudem wurde der Preis für die Wohnung noch einmal erhöht. Der Traum scheint geplatzt, aber da kommt ihr eine zündende Idee...
Jetzt dürfen einige nichtsahnende Mieter nämlich das Zeitliche segnen.
Das geschieht auf erstaunlich abwechslungsreiche und vorallem brutale Weise.
Die Gore-Effekte sind gut gemacht, mal Old-School, ab und zu auch CGI welches glücklicherweise geschickt eingesetzt wurde und nicht so lächerlich wie in einigen anderen Genrevertretern wirkt. Nur zum Ende hin kommen einige Morde eher unfreiwillig komisch daher. Unterbrochen wird das bunte Treiben durch Rückblenden in denen die Geschichte der Hauptcharakterin erzählt und die "Motivation" für ihr Handeln dem Zuschauer nähergebracht wird. Das ist mitunter recht langweilig und bremst den Film nur unnötig aus. Außerdem fand ich es auch ziemlich unglaubwürdig. In dem Koreanischen Film "Bedevilled" ist dass Handeln der Mörderin wesentlich nachvollziehbarer. Aber in Hongkong herrscht nun mal Wohnungsknappheit und wer weiss zu was einige Leute fähig wären für ihr "Dream Home".

Ich fand die Mischung aus ambitionierten Sozialdrama und ultrabrutalen Slasher hat letztenendes nicht ganz so funktionieren wollen. Da ändert auch der schöne Score und einige wunderbare Aufnahmen von Hongkongs Häuserschluchten nichts mehr. Anschauen sollten ihn sich die Slasherfreunde aber auf jeden Fall, denn so ein rohes Stück Film gab es schon lange nicht mehr aus Hongkong.
Die deutsche 18er Fassung ist wie immer stark gekürzt.



[Übersicht] - [Filme aus Hongkong]